24 Mai

Wahlpflichtfach BE im Klimtvilla-Garten

Am 20.05. fand der BE Unterricht im Garten der Klimt Villa statt. Die SchülerInnen erhielten dabei die Aufgabe, das historische Gebäude perspektivisch korrekt zu zeichnen. Somit wurde dabei buchstäblich das Nützliche mit dem Angenehmen verbunden und die TeilnehmerInnen an dem Wahlpflichtfach konnten die ansprechende Umgebung bei strahlendem Sonnenschein genießen.

16 Mai

Theaterwerkstatt 5Ü: Stegreifspiel mit selbstgebastelten Handpuppen

In der letzten Theaterwerkstatt-Epoche bastelte die 5Ü Kochlöffelpuppen und improvisierte damit kleine Theaterszenen. Kreativität, Vorstellungsvermögen, Spontaneität und Geschicklichkeit waren gefordert. Mit ein paar einfachen Accessoires wie Stoffresten, Wollfäden, Knöpfen, Geschenkbändern, Wackelaugen, Stiften und Filz entstand da und dort ein richtiges kleines Ensemble. Prinzessinnen, Tiere, Indianer, elegante Damen mit Handtasche und Ohrringen, strenge Polizisten, Zoro, Teletubbbies, Braut und Bräutigam u.a.m. wurden im anschließenden Spiel für selbst …

10 Mai

Theaterwerkstatt im Schlosspark

An einem Morgen im Mai ging die Übergangsklasse des ORG Rudolf Steiner nach Schönbrunn. Sie bekamen eine kleine Einführung über den Schlosspark. Im Anschluss durften die Schüler*innen in kleinen Gruppen zwischen Schloss und Neptunbrunnen flanieren, denn hier stehen 32 Marmorstatuen, die es zu entdecken galt. Ausgestattet mit einem Quiz-Bogen und Schreibgerät mussten sie die Figuren begutachten, der Gruppe mit den meisten korrekten Antworten winkte ein …

08 April

Projekt: Das Insektenhotel

Im Wahlpflichtfach BE hatten wir die Idee ein Projekt zu machen, nach kurzer Überlegung waren wir uns einig, dass es eine gute und umweltbewusste Idee wäre, Lebensraum für Insekten zu schaffen. Wir suchten einen Experten auf, der uns bei der Planung dieses Projektes half. Herr DI Alexander Mrkvicka (Biosphärenpark-Koordinator, MA 49 – Forstamt und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien) hielt einen Vortag, wie ein Insektennest richtig …

30 März

„Le petit prince“

Im März dieses Jahres, sind die Französisch-Schüler der siebten und achten Klasse mit Herrn Wegscheider und Frau Riedinger ins Theater gegangen, weil Frau Lolmède uns nicht begleiten konnte, da sie eine Schularbeit mit der sechsten hatte. Dort haben wir das Theaterstück „Der kleine Prinz“ von Antoine de St Exupéry, auf Französisch gesehen. Es gab nur vier Schauspieler, die aber alle Rollen spielten und die Tiere …

22 März

POEMS FOR THE PLANET

Anlässlich des Weltwassertages am 22. März 2022 widmete sich die 5Ü im Englischunterricht dem Thema „Water and Environment“. Nach einigen Slam Poetry Hörbeispielen zu Wasser- und Umweltschutz, ging es ans eigene Texten. Hier einige besonders gelungene Gedichte und Wordclouds. Mag. Marion-Carina Porschke, BA BA

16 Februar

Kreativstunde „musikalisches Puzzle“

Während einer Kreativstunde erhielt die 5A die Aufgabenstellung ein „musikalisches Puzzle“ zu zeichnen. Zuerst wurde der Weg, der durch das Gesamtbild führt, gemeinsam konstruiert und dann durften alle ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Am Schluss wurde das Puzzle von der Klasse zusammengebaut mit der Feststellung, dass dies „eine tolle Gemeinschaftsarbeit“ sei. Direktion und Administration setzten das Puzzle im Teamwork sofort zusammen!

14 Dezember

WEIHNACHTS-CD ab sofort erhältlich

Die Friedrich Eymann-Waldorfschule und das ORG Rudolf Steiner haben gemeinsam eine Weihnachts-CD aufgenommen. Die CD ist in Sekretariaten gegen eine Spende von € 10,– erhältlich.

19 November

Eislaufen

Die Mädchen der 5U nutzten die letzte Sporteinheit vor dem Lockdown, um am Wiener Eislaufverein Eislaufen zu gehen. Dort hatten sie die Möglichkeit, ihre Ausdauer, ihre Koordination und ihr Gleichgewicht zu trainieren. Durch die gleitende Bewegung an der frischen Luft stärkten sie gleichzeitig ihr Immunsystem. Es war sehr schön zu beobachten, wie sich die Mädchen beim Eislaufen gegenseitig unterstützten und sichtlich Spaß dabei hatten. Mariella …

14 November

Das Zuckerturmspiel in Persönlichkeitsbildung

Beim Zuckerturmspiel ging es um das Arbeiten im Team. Für die 3 Gruppen wurde ein klares Ziel formuliert: sie mussten innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens einen möglichst hohen Turm aus Würfelzucker Stückchen zu bauen. Koordination und Kooperation unter Einhaltung bestimmter Regeln sowie verbale und nicht-verbale Kommunikation wurden dabei trainiert und gefördert. Zusätzlich musste jeweils eine Person der Gruppe als „Gastarchitekt“ in eine andere Gruppe wechseln und …