Julian_Vana_Foto

Julian Vana

Klavier, Gitarre

wurde am 1. Dezember 1989 in Schärding in OÖ geboren und bekam im Alter von sechs Jahren seinen ersten Klavierunterricht.

Durch seine Lehrer an der LMS Schärding kam er bereits sehr früh mit verschiedenen Stilen der Popularmusik und des Jazz in Kontakt, so dass er bereits im Alter von 14 Jahren Klavier in einer Jazzbandformation der Musikschule spielte. Im selben Jahr begann er ebenso noch klassische Gitarre als zweites Instrument zu lernen.

Neben zahlreichen öffentliche Auftritten und Konzerten, sowohl im kammermusikalischen als auch im solistischen Bereich, beeinflussten Meisterkurse bei Georg Steinschaden, Paul Badura Skoda und Barbara Moser den Werdegang des jungen Pianisten stark.

Im Alter von 19 Jahren, während des Zivildienstes, wurde der Kontakt zur Universität für Musik und darstellende Kunst Wien über Prof. Hruby hergestellt, der ihn für die Aufnahmeprüfung der Studien Musikerziehung/Instrumentalmusikerziehung (Klavier und Gitarre) und Instrumentalpädagogik Klavier Klassik vorbereitete.

2009 bestand Julian Vana die Aufnahmeprüfung an der Musikuniversität Wien und konnte im Laufe der Jahre seine musikalischen Kompetenzen in viele Richtungen ausweiten. Neben einem Schwerpunkt in Chorleitung und Jazz-Klavier, konnte er Erfahrung in verschiedenen Bandformationen und Chören sammeln.

Chorreisen u.a. mit dem Webern Kammerchor der Musikuniversität Wien, der Audi-Jugendchorakademie und dem Chorus Sine Nomine brachten ihn nach Singapur, Taiwan, USA, Finnland, Spanien und Italien. Die Liebe und Begeisterung zum Chorsingen führte ihn schließlich dazu selbst einen Chor zu leiten. So kam es, dass er 2014 die künstlerische Leitung des KHJ-Chor Wien (Chor der katholischen Hochschuljugend) übernahm.

Neben dem Chorsingen und -leiten stellt das Bandspielen einen weiteren wichtigen musikalischen Baustein im Leben des jungen Musikers dar. In unterschiedlichen Stilen und Formationen spielte er neben seinem Hauptinstrument Klavier auch E-Bass, Gitarre und Schlagzeug. Stilistisch spannt sich das Repertoire von Pop, Jazz, Country, lateinamerikanische Musik u.v.m.

Seit 2015 ist er fixer Bestandteil des Referenten-Teams des Jazz-Seminars „Jazz Tulln“, bei welchem er die Bereiche Korrepetition und Jazz-Chor abdeckt und regelmäßig mit namhaften Jazzmusikern wie Heribert Kohlich, Primus Sitter, David Mayerl etc. zusammenarbeiten darf. Das Korrepetieren von Sängern und Instrumentalisten sowohl im Klassik- als auch im Popularbereich, gehört ebenfalls zu den Stärken des Pianisten.

Im Juni 2016 schloss Julian Vana das Studium Musikerziehung/Instrumentalmusikerziehung mit Auszeichnung ab und es folgte das erste Unterrichtsjahr am Wiedner Gymnasium und an der Hegelgasse 12. Sein Zweitstudium Instrumentalpädagogik Klavier wird er im Oktober 2017 beenden.

Seine pädagogischen Ansichten gehen von einer ganzheitlichen musikalischen Bildung aus, welche neben Notenlesen lernen und technischen Fertigkeiten am Instrument, sowohl Lernfelder wie Liedbegleitung, harmonisches Denken, „Nach-Gehör-Spielen“ und Improvisieren in den unterschiedlichsten Stilen miteinschließt. Eine ausgewogene Balance zwischen Schülerinteressen und Input des Lehrers ist ein weiteres Kennzeichen des Unterrichts.

Weiteres Team